Die unterschiedlichen Poker-Varianten

Poker ist ein besonderes Casino-Spiel, denn hier treten die Spieler gegeneinander an. Natürlich spielt auch beim Poker das Glück eine Rolle, langfristig wird aber wahrscheinlich der beste Spieler auch das meiste Geld gewinnen. Poker ist sehr vielfältig, denn es gibt unterschiedliche Formen mit unterschiedlichen Spielregeln.

Texas Hold’em

Dies ist die online am häufigsten gespielte Poker-Variante. Jeder Spieler erhält zwei Karten. Dann folgt die erste Setzrunde. Im Verlauf der weiteren Setzrunden werden fünf Gemeinschaftskarten aufgedeckt. Wer aus insgesamt fünf Karten die beste Hand bilden kann, gewinnt das Spiel. Dabei dürfen sowohl die Gemeinschaftskarten als auch die eigenen beiden Karten verwendet werden.

Omaha

Beim Omaha bekommt jeder Teilnehmer vier Karten. Genau wie beim Texas Hold’em gibt es auch hier mehrere Setzrunden, in deren Verlauf fünf Gemeinsamkeiten aufgedeckt werden. Beim Omaha müssen allerdings genau zwei Karten der eigenen Hand und drei Gemeinschaftskarten verwendet werden.

Draw-Poker-Varianten

Beim Stud, Badugi und anderen Draw-Varianten erhalten die Spieler vor jeder Setzrunde weitere Karten. So wird die Hand nach und nach aufgebaut. Gemeinschaftskarten gibt es bei diesen Varianten nicht.

Cash-Games, Sit ‘n’ Go und Turniere

Alle genannten Pokervarianten können als Cashgames gespielt werden. Dabei wird direkt bei jedem Spiel echtes Geld gesetzt, wenn ein Spieler mitgehen und die nächsten Karten sehen möchte. Der Gewinner der Hand bekommt das in der Mitte des Tisches liegende Geld.

Bei Turnieren wird eine Startgebühr bezahlt, für die der Spieler einen bestimmten Betrag in Spielchips erhält. Es wird so lange gespielt, bis ein Spieler alle Chips hat. Die anderen Spieler scheiden im Laufe des Turniers nach und nach aus. In der Auszahlungstabelle ist bereits vor Turnierstart festgelegt, wie hoch das Preisgeld für die einzelnen Plätze ist.

Das Sit ‘n’ Go ist eine Sonderform des Pokerturniers. Hier ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Sofort wenn genügend Spieler angemeldet sind, wird das Sit ‘n’ Go gestartet. So müssen die Teilnehmer meist nur wenige Minuten warten, bis sie mit dem Spielen beginnen können.